David Lohner

ePoints: 238
Novice

Aktivitäten

Die Aktivitäten von David Lohner

Rückblick zur dghd-Tagung
Anerkannt
ePoints: 2
15.03.2019
Scenario: Verfassen eines Blogbeitrags

Nach der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik bin ich meine Notizen durchgegangen und habe noch einmal zusammengefasst, was für mich bei der Konferenz "herumkam" – und reflekt...iere dabei auch über meine eigene Lehre bzw. die Vorbereitung meiner Lehrveranstaltungen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Linda Esch

Besuch der 48. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik
Anerkannt
ePoints: 32
08.03.2019
Scenario: Konferenzbesuch

Zahlreiche Sessions haben sich mit didaktischen Methoden, der Gestaltung von Lehre und dem Einsatz digitaler Medien im universitären Kontext befasst. Dazu quasi rund-um-die-Uhr-Austausch per Twitter u...nter dem Hashtag #dghd2019

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Julia Werner

Lernvideos für die Geophysik
Anerkannt
ePoints: 50
21.02.2019
Scenario: Mediale Unterstützung einer Lehrveranstaltung

Im Rahmen eines Projekts wurden am Zentrum für Mediales Lernen (ZML) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) zahlreiche Lernvideos erstellt, die zusammen einen Brückenkurs in das Masterstudium ...der Geophysik darstellen. So soll sichergestellt werden, dass auch Quereinsteiger, die einen Bachelor in angrenzenden Fächern haben die notwendigen geophysikalischen Grundlagen kennen. Dabei hat das Team des ZML alle Videos gemeinsam mit den Fachwissenschaftlern des Geophysikalischen Instituts konzipiert und produziert. Dazu mussten Fachinhalte mediendidaktisch aufbereitet und (Video-)Material erstellt werden.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Jannica Budde

Besuch der Konferenz "Videos in der Hochschullehre" der HS Worms
Anerkannt
ePoints: 6
14.02.2019
Scenario: Konferenzbesuch

Auf der Konferenz "Videos in der Hochschullehre" in Worms gab es zahlreiche Beispiele über den Einsatz von Videos in der Lehre, dazu zahlreiche Möglichkeiten, sich mit anderen Teilnehmern auszutausche...n.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Linda Esch

Lehrveranstaltung: Medienkompetent Präsentieren
Anerkannt
ePoints: 100
08.02.2019
Scenario: Lehrveranstaltungskonzeption

Lehrveranstaltungskonzeption und (mehrfache) Durchführung Die Lehrveranstaltung "Medienkompetent Präsntieren" vermittelt technisches Know-How, wie Präsentationen gestaltet und gehalten werden könne...n und bezieht dabei jeweils den individuellen Studienkontext der KursteilnehmerInnen ein. Die LV wurde bisher dreimal durchgeführt: Im WiSe 17/18 als Präsenzveranstaltung, um das Konzept "in Person" zu testen; im SoSe 2018 als reiner Onlinekurs mit einigen Video-Inputs des Dozierenden, um das digitale Format für die Inhalte zu prüfen und nach eingehender Evaluation und im Diskurs mit den bisherigen Teilnehmenden im WiSe18/19 als Flipped- oder Inverted Classroom, der die Vorteile von Online-Anteilen und Präsenzveranstaltung vereint. Für das JFMH18 wurden die Inhalte offen als Trello-Board dargestellt um eine kooperative Weiterentwicklung zu ermöglichen. Aus der Kursbeschreibung: Der Kurs vermittelt Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für die Bedienung von Hard- und Software, mit denen Studierende wissenschaftliche Präsentationen für ihr Studium erstellen und halten. Dabei diskutieren die Kursteilnehmer sowohl konventionelle Methoden und Medien, aber auch moderne Ansätze, die für diese Aufgaben relevant sind. Es wird insbesondere der Kontext, in dem die Präsentation stattfindet berücksichtigt. Die Studierenden wählen eine der vorgestellten Methoden aus um sie am Präsenztermin des Kurses selbst zu erproben und gegenüber den anderen Kursteilnehmern reflektiert zu präsentieren. Neben den technischen Basisanforderungen an eine Präsentation beleuchtet der Kurs die visuelle Gestaltung von Medien, die den Vortrag unterstützen sollen. Hierbei stehen digitale Projektionen wie die klassische Präsentationsfolie im Vordergrund. Es werden Grundlagen der Gestaltpsychologie, der Farblehre und der Typographie herangezogen und best-practice-Beispiele worst-case-Szenarien gegenübergestellt, analysiert, diskutiert und bewertet.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Martin Rademacher

JFMH 2018 Teilnahme mit Beitrag
Anerkannt
ePoints: 24
08.02.2019
Scenario: Konferenzbesuch

Auf der Konferenz habe ich meine neu konzipierte Lehrveranstaltung im Flipped-Confernce-Format vorgestellt. D.h. ich habe ein kurzes Video über meine LV erstellt, das den Teilnehmenden im Vorfeld zur ...Verfügung gestellt wurde (Video in den Assets verlinkt). Auf der Konferenz wurde näher auf die Konzeption der LV eingegangen und Rahmenbedingungen geklärt, die für eine Bereitstellung als OER der Lehrveranstaltung nötig sind. Die LV wurde zum Zeitpunkt des JFMH18 (19./20.07.2018) bereits zweimal durchgeführt: einmal in Präsenz als klassisches Seminar; einmal als reiner Onlinekurs. Künftig soll ein Blended/Flipped Format entstehen, das sozusagen "the best of both worlds" zusammenbringt.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Martin Rademacher

Teilnahme an der dghd Jahrestagung 2018 mit Beitrag
Anerkannt
ePoints: 24
06.02.2019
Scenario: Konferenzbesuch

Vergleichbare Evaluation von videobasierten Lernmodulen Da Lehrvideos verstärkt als Open Educational Resources (OER) freigegeben werden sollen, darf deren didaktischer Gehalt (z.B. durch erweiterte... interaktive Elemente wie Quizfragen innerhalb der Videos) nicht ausschließlich von der umgebenden (Lern-)Plattform abhängen. Es müssen also Qualitätsmerkmale identifiziert werden, die dem jeweiligen Lehrvideo inhärent sind. Dabei muss insbesondere die Sicht des Lernenden berücksichtigt werden, inwiefern sich ein Video als Lernmaterial eignet. Welche Merkmale müssen Lehrvideos (sowohl in der Regel, als auch im Speziellen) aufweisen, die zur didaktischen Qualität beitragen? Anhand eines exemplarischen Onlinekurses am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) werden im Rahmen eines Promotionsvorhabens solche Kriterien für verschieden Lehrvideo-Genres wie Tutorials, Vorlesungsaufzeichnungen und aufwändig produzierte Studiovideos im Feld/Labor erschlossen. Anschließend können Überlegungen angestellt werden, wie diese in systematische Evaluationsprozesse integriert werden können. Speaker: David Lohner (KIT)

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Antonia Dittmann

Stiftung zur Förderung der Hochschulrektorenkonferenz
Ahrstraße 39
53175 Bonn
Telefon: +49 228 887-153
Telefax: +49 228 887-280

Kontakt