Jürgen Kurtz

ePoints: 90
Novice

Aktivitäten

Die Aktivitäten von Jürgen Kurtz

TEFLhybrid@JLU
Anerkannt
ePoints: 90
11.02.2019
Scenario: Lehrveranstaltungskonzeption

Das Projekt TEFLhybrid@JLU hebt darauf ab, Anglistik-Studierende zu befähigen, die innovativen, aber auch die disruptiven Potenziale der Entwicklung und Verwendung englischsprachiger Informations-, Ko...mmunikations- und Bildungsmedien im digitalen Wandel zu erkennen, um davon ausgehend tragfähige, tiefgreifend reflektierte Entscheidungen in jenen Kontexten treffen zu können, in denen sie später professionell tätig werden möchten. Der Mehrwert für die Studierenden liegt jedoch nicht lediglich im Bereich der (Förderung ihrer) mediendidaktischen Kompetenzen, sondern auch und vor allem in der integrativen, explorativen, zunehmend selbstregulierten Aneignung von Wissen und Können im Verbund von Theorie und Praxis, von Präsenz- und Onlinelehre sowie unter Einbeziehung bewährter print-basierter sowie noch zu erprobender digitaler (multimodaler bzw. multikodaler) Materialien, Medien und Kommunikationsmöglichkeiten. Hochschuldidaktisch ist die Initiative auf die Entwicklung von hybrid learning-Formaten ausgelegt. Hybrid learning im hier angedachten Sinne beinhaltet: a) die Verwendung und Entwicklung von Print- und Digitalmedien, b) die Verknüpfung von Präsenz- und Onlinelehre im ‚Sandwich-Design‘, damit verbunden c) eine lernortübergreifende Dimensionierung, d) eine Fokussierung auf Produkt- und Prozessorientierung sowie Aufgaben- und Handlungsorientierung, e) eine polyvalente, in erster Linie (obgleich nicht nur) auf Lehramtsstudierende ausgerichtete Konzipierung im Sinne von forschendem bzw. explorativem Lernen, f) eine konsequente Verknüpfung von Wissenschafts-, Berufsfeld- und Subjektorientierung sowie g) eine passgenaue Evaluation unter Einbeziehung bewährter universitärer Evaluationsverfahren sowie angeleiteter studentischer Selbstevaluation in Form eines über die Lernplattformen ILIAS und StudIP verfügbar gemachten learning log. Das Projekt unterscheidet sich im Ansatz von all jenen Bestrebungen, die den digitalen Wandel im Sinne eines gegenstands- und adressatenübergreifenden, radikalen Umbruchs in der Hochschullehre (radical, discontinuous change) anvisieren. Im Vordergrund des Projekts soll das gemeinsame, aktive und sukzessive Lernen aller beteiligten Akteure (Studierende, Lehrende, nicht-wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen) mit ihren jeweils unterschiedlichen Biografien, Kenntnissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Erfahrungen, Einstellungen und Intentionen stehen.

mehr lesen …
Evaluator: Linda Esch

Stiftung zur Förderung der Hochschulrektorenkonferenz
Ahrstraße 39
53175 Bonn
Telefon: +49 228 887-153
Telefax: +49 228 887-280

Kontakt