Knut Altroggen

ePoints: 147
Novice

Aktivitäten

Die Aktivitäten von Knut Altroggen

Gamification im Seminar und Praktikum "Einführung in die Programmierung"
Anerkannt
ePoints: 30
04.04.2019
Scenario: Publikation

Die Darstellung und Vermittlung des Wissens konnte durch das vorhandene E-Teaching verbessert werden. Im nächsten Schritt sollen Studierende mittels der Einführung von Gamification noch weiter im Lern...en angeregt werden. Der Bereich Gamification soll zum einen ergänzend zur Vorlesung gesehen werden und gleichzeitig das Seminar verstärken und Sachverhalte der Informatik verdeutlichen. Von den Studierenden wurde mehr gefordert, als nur einfach PDF- Dateien hochzuladen, somit wurde ein Lernmanagementsystem (LMS) eingeführt, welches mit der Komponente der Gamification ausgestattet werden soll. Durch den Umstand, dass das LMS an der Hochschule gehostet wird und die administrativen Rechte sowohl für den Server als auch für das LMS vorliegen, können die Elemente der Gamification schnell entwickelt werden. Um die Verknüpfung der Studierenden zu verbessern und auch die Studierenden in eine Art Wettkampf treten zulassen soll u.a. eine Top 10 Liste eingeführt werden, aber keine weiteren Personen mehr. Der Ehrgeiz soll die Studierenden motivieren sich auch gegenseitig zu unterstützen und gleichzeitig das eigentliche Lernen zu fördern. Für das Erreichen von Stufen/Leveln (nach den Prozenten der Prüfung), werden den Studierenden die zusätzlichen Materialien freigeschaltet, aber auch nur dann, wenn diese erarbeitet wurden. Es wird auch auf die Bereitstellung von PDF- Dateien verzichtet, die Unterlagen sollen viel mehr interaktiv den Studierenden zur Verfügung stehen, damit diese nicht nur einfach ausgedruckt werden, sondern aktiv erlernt werden.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Linda Esch

E-Teaching in der Hochschullehre
Anerkannt
ePoints: 45
31.01.2019
Scenario: Workshopteilnahme

- Entwickeln von Strategien zur Lösung hochschuldidaktischer Herausforderungen mit Hilfe digitaler Medien und erarbeiten von Konzepten zur mediengestützten Gestaltung von Lehrveranstaltungen. - Anwen...dung von didaktischen Grundlagen bei der Planung von Lehrveranstaltungen. - Auswahl verschiedener digital unterstützten Methoden die für ihren Einsatzzweck didaktisch begründet sind sowie die Umsetzung mit Hilfe dieser digitalen Methoden. - Realisierung von ausgewählten E-Assessment-Szenarien(z.B. E-Klausuren, E-Übungen, Projekt- bzw. Gruppenarbeiten) mit Hilfe digitaler Werkzeuge. - Organisation und Umsetzung von online geführten Kooperations- und Kommunikationsprozessen. - Planung und Moderation von virtuellen Lern- und Kommunikationsprozessen in Betreuungsszenarien

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Oliver Janoschka

E-Teaching-Grundlagen
Anerkannt
ePoints: 22
31.01.2019
Scenario: Workshopteilnahme

-Es können unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien in der Lehre beschrieben werden. - Die Einschätzung von Entwicklungen und Trends in Bezug auf den Einsatz digitaler Medien in Lehrver...anstaltung wurde gezeigt. - Es können verschiedene Werkzeuge (z.B. Lernmanagementsystem, Kommunikationswerkzeuge) sowie mediale Vermittlungsformen(z.B. Videos, Animationen, Grafiken, (Hyper-)Test) sowie deren Bedeutung und Einsatzmöglichkeiten im Kontext der Hochschullehre erläutert werden. - Rechtliche Rahmenbedingungen können eingeschätzt und für die Planung der Lehrveranstaltung berücksichtigt werden.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Oliver Janoschka

HFD Summer School 2018 - Hochschullehre im digitalen Zeitalter gestalten
Anerkannt
ePoints: 50
31.01.2019
Scenario: Workshopteilnahme

Bei der dreitägigen Veranstaltung sind 32 Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulen in ganz Deutschland zusammengekommen. Eine Herausforderung dem eigenen Hochschulalltag wurde eingebracht und im i...ntensiven Erfahrungsaustausch zukunftsweisende Lösungsideen für die Gestaltung und die Förderung des digitalen Wandels in der Hochschullehre entwickelt. Im Rahmen der kollegialen Beratung wurden Peers zu ihren jeweiligen Fragestellungen beraten. Inhalte: - Videofeedback - Flexibilität als Lösungsansatz für Heterogenität?! - Zwei Jahre Zukunftswerkstatt für digitale Hochschullehre - Digitale Verknüpfung von Lehrveranstaltungsevaluationen und hochschuldidaktischer Weiterbildung - Engineering-Education 4.0 - Sprintmethoden - von der Idee zur Fertigstellung in Rekordzeit - Digitale Projekte im Fremdsprachenunterricht für die Hochschule - Planspiel, synchron und dezentral - geht das? - Einsatz von Just in Time Teaching - Digitalisierung als Konzept zur Stärkung der Lehre in kleinen Fächern - Jenseits der Tool-itis: Szenarienbasiertes Lehren in der digitalen Hochschule - Didagital Enabling - Digitale Tools und ihre Didaktik in der Lehrerbildung und der Hochschuldidaktik - Einsatzmöglichkeiten von E-Portfolios in der eigenen Lehre - Medizin im digitalen Zeitalter - Best-Practice der virtuellen Teamarbeit - Erklärvideos in den Geisteswissenschaften - Informelles Lernen mit MELT(Medienkompetenz: Entwickeln - Lernen - Teilen) - Peerberatung

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Nina Wagenknecht

Stiftung zur Förderung der Hochschulrektorenkonferenz
Ahrstraße 39
53175 Bonn
Telefon: +49 228 887-153
Telefax: +49 228 887-280

Kontakt