Kristin Eichhorn

ePoints: 323
Innovator

Aktivitäten

Die Aktivitäten von Kristin Eichhorn

Besuch diverser Veranstaltungen auf dem Tag der Lehre
Anerkannt
ePoints: 5
14.02.2020
Scenario: Konferenzbesuch

Auf dem Tag der Lehre 2019 in Paderborn habe ich sowohl der Podiumsdiskussion und dem Eröffnungsvortrag als auch einer weiteren Sektion beigewohnt, die u. a. über den Paderborner Lehramts-Navi bericht...ete, den ich vorher noch nicht kannte.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Vorträge auf dem Tag der Lehre
Anerkannt
ePoints: 4
14.02.2020
Scenario: HFD-eigene Aktivität

Ich habe zweimal am Tag der Lehre aktiv mitgewirkt: 2016 in Paderborn mit einem Vortrag zur Selbstreflexion der Studierenden, 2018 in Paderborn mit einem Best-Practice-Beispiel aus meiner Lehre....

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Gastautorin auf dem Twitter-Account @echte_lehre
Anerkannt
ePoints: 40
14.02.2020
Scenario: Sonstiges

Vom 23.-29.06.2019 war ich Gastautorin auf dem Account @echte_lehre, auf dem abwechselnd Hochschullehrende aus ihrem Lehralltag berichten....

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Tutor*innenschulung "Aktivierende Methoden im Tutorium"
Anerkannt
ePoints: 20
14.02.2020
Scenario: HFD-eigene Aktivität

Seit dem Multiplikator*innenprogramm im Sommersemester 2018 bin ich regelmäßig mit einem Workshop an der Tutor*innenausbildung unserer Fakultät beteiligt. Ich vermittle ihnen verschiedene methodische ...Zugänge, nicht nur, aber auch mit digitalen Mitteln.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Mitarbeit in der Auswahlkommission für den Lehrpreis für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Paderborn
Anerkannt
ePoints: 15
14.02.2020
Scenario: Sonstiges

Ich habe als Vertreterin der akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Kommission teilgenommen, die Bewerbungen gesichtet und ihre Qualität nach festen Kriterien beurteilt....

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Basismodul NRW-Zertifikatsprogramm für professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule
Anerkannt
ePoints: 63
14.02.2020
Scenario: Zertifikat

Die besuchten Veranstaltungen enthalten E-Learning-Weiterbildungsanteile....

mehr lesen …
Evaluator: Linda Esch

Twitter-koordiniertes Lehrexperiment #RelevanteLiteraturwissenschaft
Anerkannt
ePoints: 60
14.02.2020
Scenario: Lehrveranstaltungskonzeption

Das Projekt wurde von Andrea Geier über Twitter angeregt: Die Idee war, dass Lehrende verschiedener Universitäten im Sommersemester 2019 eine Lehrveranstaltung zur Relevanz der Literaturwissenschaft a...nbieten, die gerade in den sozialen Medien gerne attackiert wird. Ziel war es, die Ergebnisse unserer Diskussion in die sozialen Medien zurückzutragen und so mit einer breiteren Öffentlichkeit ins Gespräch zu kommen. Auch Studierende wurden in die Diskussion eingebunden, indem sie z. B. ihre Teilnahmenachweise über Tweets erbringen konnten. Dies gab uns als Lehrenden z. T. auch die Möglichkeit, mit Studierenden anderer Standorte in flachen Hierarchien zu kommunizieren. Ich selbst habe in der Paderborner Lesewoche dazu einen eintägigen Workshop angeboten, in dem wir in Gruppen über verschiedenen Texte diskutiert haben. Aus dem Workshop habe ich auf Twitter berichtet. Außerdem habe ich das Projekt im Juli 2019 auf der Graduiertentagung in Paderborn vorgestellt sowie auf dem Schülerinfotag am 3.2.20 für daraus einen Informationsworkshop für Studieninteressierte konzipiert. Die genauen Berichte können über Twitter (Link unten) eingesehen werden.

mehr lesen …
Evaluator: Claudia Schmidt

Jubiläum Lernpause, 04.02.20
Anerkannt
ePoints: 3
14.02.2020
Scenario: Sonstiges

Die Lernpause wurde vor 2010 eingeführt, um Lehrende der Universität Paderborn regelmäßig über aktuelle Themen rund um das E-Learning zu informieren. Die Jubliäumsveranstaltung bot einen guten Rückbli...ck auf die letzten 10 Jahre, wobei erstaunlicherweise die Kernthemen fast dieselben geblieben sind. Der zweite Vortrag beschäftigte sich mit den Erwartungen für die nächsten 10 Jahre - der Frage, welche Entwicklungen im E-Learning anstehen und welchen Einfluss sich auf die Lehre haben. Gerade aus dieser Perspektive ist die Veranstaltung für meine eigene Arbeit relevant.

mehr lesen …
Evaluator: Claudia Schmidt

Proseminar "Goethes Lyrik" (Sommersemester 2020)
Anerkannt
ePoints: 50
14.02.2020
Scenario: Mediale Unterstützung einer Lehrveranstaltung

Wie in meinen bisherigen Lehrveranstaltungen auch werden die Studierenden in dieser Veranstaltung, die ich gerade vorbereitet habe, ihre Teilnahmenachweise ausschließlich online über die Lernplattform... erbringen. Dabei besteht die Besonderheit darin, dass sie zum einen eine Wahlpflichtaufgabe online zur Mitte des Semesters einreichen (dies dient der Einübung schriftlicher Analysetechniken bzw. des Recherchierens), die ich online korrigiere. Abgeschlossen wird der Kurs von einem dreiteiligen Onlinetest, der auf Grundwissen basiert, das im Kern bereits vorhanden sein sollte (durch den Einführungskurs) und reaktiviert bzw. vertieft werden muss. Das sollen die Studierenden im Selbststudium tun, wobei sie die Wahl haben, ob sie zu Videos oder Texten greifen bzw. diese Formen mischen. Hier wird ihnen sowohl im Format als auch in der Zeitplanung sehr viel Freiheit gegeben,wobei ich aber im Seminarplan eine Empfehlung mache, wie sie vorgehen können, damit sich der Stoff gut über das Semester verteilt. Umfassende Handreichungen, die ich in der ersten Sitzung noch erläutern werde, runden das Ganze ab.

mehr lesen …
Evaluator: Claudia Schmidt

E-Learning-flankierte Präsenzveranstaltungen mit E-Learning-Label
Anerkannt
ePoints: 40
14.02.2020
Scenario: Lehrveranstaltungskonzeption

Das E-Learning-Label beruht auf einem Fragebogen, den ich als Dozentin selbst ausfülle und den ich unten verlinke, um klar zu machen, was dort abgefragt wird. Im Wesentlichen zeichnen sich meine Kurse... - thematische Proseminar mit wechselnden Themen - dadurch aus, dass die Studierenden für den Nachweis ihrer Seminarteilnahme Aufgaben bearbeiten müssen, die sie auf unserer Lernplattform hochladen und die ich dort auch korrigiere (ich geben unten ein Beispiel dafür an). Alle wichtigen Informationen zum Kurs oder zu Kontaktmöglichkeiten sind auf der Lernplattform zu finden. Dies ist kein "intensives" E-Learning mit Videos oder Selbstlernphasen, sondern eine Möglichkeit, die Studierenden zur intensiven Vor- und Nachbereitung der Kurse anzuregen. Dazu ist E-Learning gut geeignet, weil es die Anwesenheit in dieser Form nicht überflüssig macht, aber den Überprüfungsakt aus der Präsenzphase auslagert. Außerdem ziehen die Studierenden es den Evaluationen nach vor, keine Klausur am Ende schreiben zu müssen, sondern kontinuierlich zu arbeiten. Dies sorgt für eine bessere Verteilung des Arbeitsaufwandes über das Semester (für mich wie für sie) und dürfte auch zu einer besseren Verankerung des Wissens helfen.

mehr lesen …
Evaluator: Anne Martin

"E-Assessment in der Hochschule", 03.12.19
Anerkannt
ePoints: 1
14.02.2020
Scenario: Teilnahme Online-Kurs

Dieses Webinar informiert über den Ablauf von E-Klausuren. Ich nutze dieses Verfahren im Moment nicht im Rahme von Prüfungsleistungen (die vor Ort im Hörsaal erfolgen müsste), sondern eher zum Nachwei...s von Teilnahmeleistungen. In diesem Fall schalte ich Tests auf unserer Lernplattform frei, die die Studierenden zu Hause bearbeiten können, die aber wie eine Prüfung funktionieren insofern, als es nur einen Versuch gibt (keine Überarbeitung) und eine Mindestpunktzahl zum Bestehen nötig ist. Interessant war das Webinar trotzdem, weil es mir den Aufwand der E-Klausur vor Ort deutlich macht: Dieser ist letztlich relativ hoch, was mir diese Form der Prüfung zur Zeit kaum attraktiv erscheinen lässt. Dazu gehört u. a., dass man unbedingt mit bereitgestellten Laptops arbeiten muss, weil das Programm z. T. auf den Geräten der Studierenden nicht läuft (nicht so sehr wegen des Zugangs zu Websites oder eigenen Unterlagen).

mehr lesen …
Evaluator: Anne Martin

„Personalisierbare Aufgaben und anonyme Peer Reviews“, 20.01.20
Anerkannt
ePoints: 1
14.02.2020
Scenario: Teilnahme Online-Kurs

Der Referent stellte das Peer Review für mathematische Aufgaben vor, die auf Papier gelöst, eingescannt oder abfotografiert und hochgeladen werden. Danach korrigieren andere Studierende und laden ihre... ebenfalls handschriftliche Korrektur wieder digital hoch. Für mich ist das Format (das ich noch nicht genutzt habe) interessant, weil unsere Lernplattform die Möglichkeit des automatischen Peer Review bietet. Ich würde das Tool gerne zur Vor(?)korrektur von schriftlichen Analysen nutzen, also rein digitalen Texten, womit der Scanprozess wegfiele. Das Webinar hat mir vor allem in der zweiten Hälfte, die weniger fachspezifisch war, viele gute Hinweise gegeben: vor allem dazu, worauf man achten muss und was ggf. schief gehen kann. So kann beim Einscannen/Fotografieren von Lösungen die Bildqualitität schlecht sein; auch wissen Studierende z. T. nicht, wie man richtig korrigiert. Wenn ich das Peer Review demnächst nutzen werde, hilft mir das insofern, als ich eine Informationsstunde einbauen kann, in der ich den Studierenden diese Fähigkeiten vermittle.

mehr lesen …
Evaluator: Anne Martin

„Langweilige Mitschnitte, virale Lehrvideos und die Realität dazwischen“ (02.12.19)
Anerkannt
ePoints: 1
14.02.2020
Scenario: Teilnahme Online-Kurs

Ich habe das Webinar besucht, um mehr über die technischen Möglichkeiten von Vorlesungsaufzeichnungen oder Lernvideos (etwa im Rahmen von Flipped Classroom) zu erfahren. Es handelte sich um eine sehr... hilfreiche Veranstaltung, die auf der einen Seite Dinge bestätigte, die ich selbst immer wieder feststelle: etwa, dass Lernvideos zur Vorbereitung von Präsenzveranstaltungen nicht länger als 20 Minuten sein sollten, weil sie sonst nicht angesehen werden. Dies bestätigt auch ein Gespräch mit einem Kollegen, der das gerade ausprobiert hat. Außerdem konnte ich in dem Webinar vieles zu den technischen Voraussetzungen lernen (guter Effekt mit wenig Aufwand möglich). Mein Fazit ist aber trotzdem, dass die Vorlesungsaufzeichnung als immer noch häufigstes Format trotzdem ihren Wert hat, sofern sie rhetorisch gut gemacht ist.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

PANDA (Moodle) Fortgeschrittenenschulung, Thema Bewertungstools
Anerkannt
ePoints: 2
14.02.2020
Scenario: Workshopteilnahme

Die Schulung wurde in drei Schwerpunkten angeboten; ich habe nur den Schwerpunkt "Bewertungstools" besucht, wo es um die Bewertungsmöglichkeiten von Tests oder online abgegebenen schriftlichen Aufgabe...n von Studierenden ging. Dieses war der einzige Schwerpunkt, an dem ich mir weitere Unterstützung wünschte, während ich mir die anderen Funktionen im wesentlichen durch die praktische Arbeit selbst angeeignet habe (weniger durch die E-Learning-Schulung, auf die ich hier an anderer Stelle verweise). Allerdings habe ich in dieser Schulung leider wenig Neues gelernt. Die eigentlich für mich relevanten "Fortgeschrittenen"-Fragen der diversen Einstellungsmöglichkeiten zu Punktegewichtigungen, wurden leider nicht intensiver besprochen. Hier hoffe ich auf eine spätere Gelegenheit, da ich mir ohne statistische Grundkenntnisse nur schwer selbst einarbeiten kann.

mehr lesen …
Evaluator: Anne Martin

Mediendidaktisches Design
Anerkannt
ePoints: 9
14.02.2020
Scenario: Workshopteilnahme

Dieser freiwillige Workshopbesuch hat mir die Möglichkeit gegeben, meine theoretischen Kenntnisse im Bereich E-Learning auszubauen und bietet die Basis für meine weiteren praktischen Umsetzungen (wie ...in anderen Aktivitäten zu sehen).

mehr lesen …
Evaluator: Anne Martin

Workshop-Besuch "E-Learning Basisworkshop"
Anerkannt
ePoints: 9
14.02.2020
Scenario: Workshopteilnahme

Der Workshop war eine Überblicksveranstaltung zum E-Learning, zugeschnitten auf unsere interne Lernplattform PANDA (basiert auf Moodle). Dieser Kurs war für mich, abgesehen von einigen Übungen, im Wes...entlichen eine passive Informationsveranstaltung, die meine Weiterarbeit im Bereich E-Learning inspiriert hat.

mehr lesen …
Stiftung zur Förderung der Hochschulrektorenkonferenz
Ahrstraße 39
53175 Bonn
Telefon: +49 228 887-153
Telefax: +49 228 887-280

Kontakt