Martina Grein

ePoints: 63
Novice

Aktivitäten

Die Aktivitäten von Martina Grein

Teilnahme an der Veranstaltung „Interdisziplinäre Informatik: Warum wir eine neue Theorie und Ethik der Information brauchen“ 19-12-05
Anerkannt
ePoints: 2
02.01.2020
Scenario: Sonstiges

In der Podiumsdiskussion „ Mit Algorithmus in den Abgrund? Warum wir über eine Ethik der künstlichen Intelligenz reden müssen“ im Jahr 2018, die ebenfalls an unserer Hochschule stattfand und an der ic...h teilgenommen habe, kam bereits der Punkt auf, dass es kein Informatik-Studium an deutschen Hochschulen gibt, das ethische Aspekte im Curriculum verankert hat. Dies scheint sich bis heute nicht wesentlich verändert zu haben. Dabei geht es über den Aspekt der künstlichen Intelligenz natürlich weit hinaus, obgleich es dabei jedem einleuchten müsste, dass ethische Fragen hier zwingend diskutiert werden müssen. In seiner Antrittsvorlesung „Interdisziplinäre Informatik: Warum wir eine neue Theorie und Ethik der Information brauchen“ beleuchtete Gert Scobel die Bedeutung ethischer Fragestellungen bei der Betrachtung und Gestaltung von Informationsprozessen, z.B. beim Umgang mit Informationen und Daten im Bereich des maschinellen Lernens und sich selbstorganisierender Netze. Die anschließende Diskussion zeigte schon durch ihre Länge ein deutliches Interesse der Hörerschaft. Auch Ängste und dystopische Vorstellungen von einer weiteren digitalen Entwicklung wurden deutlich. Jedoch auch die Alternativlosigkeit, sich mit ethischen Fragestellungen in diesen Bereichen zu beschäftigen am zur Sprache, denn „gerade in einer zunehmend digitalisierten Welt hängen Daten und ihr Gebrauch intensiver denn je mit unserem Handeln zusammen“.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Anne Martin

Teilnahme an der Tagung „Digitalisierung an Hochschulen mit EvaSys gestalten: Prozesse optimieren, Qualität sichern“ 19-09-11
Anerkannt
ePoints: 15
02.01.2020
Scenario: Konferenzbesuch

Am 11. und 12. September fand die Anwendertagung für EvaSys an der HAW in Hamburg statt. Die Veranstaltung hatte diesmal den Schwerpunkt „Digitalisierung an Hochschulen mit EvaSys gestalten, Prozesse ...optimieren, Qualität sichern“. Auch die Digitalisierung von Lehr-unterstützenden Prozessen wie in der Evaluation von Studium und Lehre ist ein wichtiger Bereich. Hier gilt es, bestehende Systeme aktuell zu halten, weiterzuentwickeln und auch neue, innovative Formate auszuprobieren. Auch die Verknüpfung der verschiedenen Datenhaltungssysteme ist eine große Herausforderung. Die Tagung begann mit Keynotes zur Digitalisierung in der Wissenschaft und der Vorstellung zur Schwerpunktestudie „Digitalisierung der Hochschulen“ durch die HIS. In verschiedenen Foren fanden dann Schwerpunktvorträge oder Workshops statt sowie ein anschließender Austausch zu den aktuell relevanten Themen, wie z.B. die Durchführung von Studierendenbefragungen im Online-in-Präsenz-Verfahren oder die Möglichkeiten, Verknüpfungen z.B. zu Campusmanagement- oder Lernmanagementsystemen zu schaffen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Anne Martin

Lerntec2019
Anerkannt
ePoints: 16
08.02.2019
Scenario: Konferenzbesuch

Besuch des Kongresses auf der Learntec 2019, Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in Karlsruhe. Dort gab es durch die Kombination von Fachkongress und Fachmesse die Möglichkeit, sich sich... über aktuelle Trends im E-Learning-Bereich zu informieren und sich mit Expertinnen und Experten auszutauschen. Darüber hinaus gab es viele Möglichkeiten sich mit Bildungspartnern sowie –anbietern zu vernetzen. Das Themenspektrum der Vorträge war breit gefächert: Von praktischen Fragestellungen zur Content-Entwicklung bis hin zur Anwendung von Blockchains für Lernszenarien, Herausforderungen für Institutionen, Lehrende und Lernende bis hin zur Vorstellung neuer Lehr- und Lerntools. Persönliches Highlight: Interactive Workshop - Hacking uncertainty through continuous learning mit Harold Jarche

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Martin Rademacher

Podiumsdiskussion „Mit Algorithmus in den Abgrund? - Warum wir über eine Ethik der künstlichen Intelligenz reden müssen“
Anerkannt
ePoints: 4
08.02.2019
Scenario: Konferenzbesuch

Besuch der Veranstaltung „Mit Algorithmus in den Abgrund? - Warum wir über eine Ethik der künstlichen Intelligenz reden müssen“ am 24.09.2018 mit anschließendem Get-Together. Themen der Veranstaltung... waren insbesondere die Chancen und Risiken der Digitalisierung, Wahrnehmung und Aufgaben der Gesellschaft angesichts der Veränderungen im Verhältnis zwischen Mensch und Technik. Diskutiert wurden aber auch ganz konkrete Hochschul-spezifische Aspekte wie: braucht es nicht einen Ethik-Anteil im Curriculum von Informatik-Studiengängen. Moderation: Gert Scobel Grußwort: Staatssekretär Nathanael Liminski (Chef der NRW-Staatskanzlei) Impulsvortrag von Dr. Carsten Orwat (Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, ITAS) und Podiumsdiskussion: mit Dr. Sarah Fischer (Bertelsmann Stiftung – war leider verhindert), Goodarz Mahbobi (axxessio GmbH), Dr. Carsten Orwat (ITAS) und Dr. Gerhard Schabhüser (Vizepräsident des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik).

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Martin Rademacher

Impulstag "Zukunft der Lehre"
Anerkannt
ePoints: 6
02.01.2019
Scenario: Konferenzbesuch

Impulstag "Zukunft der Lehre - Wie wir lernen, wo wir lernen" 2018 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg begann vormittags mit einem Strategietreffen der Leitungsfunktionen der Hochschule zum Thema Zukunf...t der Lehre. Hier ging es um strategische Fragen der Digitalisierung mit einem Impulsvortrag von Dr. Tomi Kauppinen, Leiter des A!OLE Projekts zur Digitalisierung der Lehre an der Aalto Universität, Finnland zur Lehrstrategie der Aalto-Universität und wie diese dort umgesetzt wurde. Am Nachmittag ging es in Vorträgen und Workshops um die Zukunft der Lehre und innovative Lehrpraktiken am Beispiel finnischer Hochschuldidaktik mit dem Schwerpunkt digitaler Formate und insbesondere um die Gestaltung der Bereiche: • Blended Learning • Online Textbooks • Videoproduktion • Online Social Interaction • Virtual and Augmented Reality und den Aufbau eines Systems zur Unterstützung: Arbeitsräume, Videoräume, personelle Ressourcen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Yasmin Djabarian

Mitglied des Core-Teams Digitalisierung in der Lehre an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 2017
Anerkannt
ePoints: 20
08.02.2019
Scenario: Sonstiges

Das Core-Team Digitalisierung in der Lehre soll die Hochschule bei der Bearbeitung dieses weiten Feldes unterstützen und voranbringen. Dafür wurden engagierte Mitglieder mit starkem Bezug zum Thema D...igitalisierung in der Hochschullehre aus jeder Gliederung entsandt, die sich nun im Team den Themen rund um Lehren und Lernen in der (digitalen) Hochschule annehmen. Wichtige Themen sind digitale Tools und ihre Didaktik, die Förderung innovativer Ideen aber auch die Bedeutung der Digitalisierung für unterstützende Stellen und die Infrastruktur. Es geht dabei nicht nur um Vernetzung und Austausch, sondern es werden strategische Entscheidungen der Hochschule auf diesem Gebiet vorbereitet, Projekte initiiert und neue Tools ausprobiert. 2017 lagen die Arbeitsschwerpunkte darin, das Gremium zu etablieren, geeignete Mitglieder und Strukturen zur Zusammenarbeit zu finden. Dann haben wir uns in der konstituierenden Sitzung Ende 2017 erstmal als Gruppe gefunden und uns einen Überblick über die Themenfelder der Digitalisierung allgemein verschafft. Auch den aktuellen Stand an der Hochschule mussten wir erstmal erspüren, damit wir uns dann über unsere kurz- und mittelfristigen Ziele in der Digitalisierung verständigen konnten.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Martin Rademacher

Stiftung zur Förderung der Hochschulrektorenkonferenz
Ahrstraße 39
53175 Bonn
Telefon: +49 228 887-153
Telefax: +49 228 887-280

Kontakt