Daniel Kraft

ePoints: 843
Incubator

Aktivitäten

Die Aktivitäten von Daniel Kraft

CORE-Konferenz "Future Skills: Expertisen nutzen – Hochschulbildung für die digitale Zukunft"
Anerkannt
ePoints: 12
30.12.2020
Scenario: Konferenzbesuch

Eine unglaublich spannende und kurzweilige Online-Veranstaltung mit tollen Keynotes (z.B. Prof. Seidl aus Stuttgart) und interaktiven Workshops (bspw. zum Thema disruptive Elemente in der Hochschulleh...re). In den vergangenen beiden Jahren habe ich mir viele Vorträge und Podcasts zu Zukunfts- und Digitalkompetenzen angehört. Umso erfreuter war ich, als ich im Rahmen dieser Online-Konferenz mir noch unbekannte Kolleg*innen kennenlernen konnte. Hervorheben möchte ich das angefertigte und im Nachgang zur Verfügung gestellte Padlet, auf dem viele Vorträge und Workshopbeiträge hinterlegt sind.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

University Future Festival - Learning, Systems and the New Normal
Anerkannt
ePoints: 18
30.12.2020
Scenario: HFD-eigene Aktivität

Vom 06. bis 08.Oktober 2020 habe ich am University Future Festival teilgenommen. Aufgrund anderer beruflicher Verpflichtungen konnte ich der Veranstaltung nur teilweise folgen. Besonders hervorheben m...öchte ich den Workshop von Thorsten Kreissig "Digitales Teambuilding für Erstis – für mehr Studierfähigkeit & Studienfreude", da ich mir einige der von ihm aufgeworfenen Fragen in eigenen Lehrveranstaltungen selber gestellt habe und mich immer wieder mit dieser Herausforderung konfrontiert sehe. Zudem hat mir die Keynote von Ada Pellert gut gefallen, obgleich mir Auszüge aus ihrem Beitrag vom diesjährigen Digitaltag bereits bekannt waren. Insgesamt habe ich die Veranstaltung als äußerst gelungen wahrgenommen. Besonders gut hat mir die Verschränkung verschiedener Formate gefallen. Zudem war der Einsatz der App sinnvoll.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Speaker beim virtuellen Kongress #Sport #Gesundheit #Digitalisierung an der TU Kaiserslautern
Anerkannt
ePoints: 32
30.12.2020
Scenario: Sonstiges

Am 26.November 2020 habe ich im Rahmen des #SGD-Kongresses einen Vortrag zu den Chancen und Risiken der Digitalisierung im organisierten Sport gehalten. Neben der Einreichung eines Abstracts habe ich ...vorab ein Video produziert, das innerhalb meiner Session abgespielt wurde. Im Anschluss stand ich live für Fragen zur Verfügung. Insgesamt war es ein herausragend organisierter Online-Kongress, der für zwei kurzweilige Tage gesorgt hat. Über die Seite eventinsight wurde eine interaktive Kongressumgebung mit social wall, Plauderfunktionen, verschiedenen Räumen uvm. angeboten. Die Betreuung sowie der Support waren vorbildlich. Das Video ist ab Januar auf youtube gelistet und der Kongressband erscheint zu Beginn des nächsten Jahres. Recherche und Verfassen des Abstracts: 12 Stunden Videoproduktion (inhaltliche Vorbereitung und Durchführung /ohne technischen Support): 6 Stunden Live-Diskussion, Fragen beantworten, Mentimeter-Umfrage: 2 Stunden Kongressteilnahme (2 Tage): 12 Stunden

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Horst Polomka

Online-Lehrerworkshop "Blended-Learning-Szenarien"
Anerkannt
ePoints: 26
29.11.2020
Scenario: Sonstiges

Am 14.11.2020 habe ich erstmals einen Online-Workshop für eine Privatschule aus Bayern angeboten. Insgesamt haben 21 Lehr*innen an dieser Veranstaltung teilgenommen. Im Mittelpunkt standen verschieden...e Szenarien für Blended Learning. Intensive Diskussionen haben wir bzgl. hybrider Lehre geführt sowie Möglichkeiten innovativer Leistungsnachweise, die nicht nur summativ, sondern auch formativ erbracht werden können. Da ich ansonsten ausschließlich in der Hochschullehre tätig bin und mich in meinen Veranstaltungen sowie Publikationen auf dieses Setting konzentriere, war diese Erfahrung unglaublich spannend. Obgleich zahlreiche Gemeinsamkeiten zwischen Schule und Hochschule bestehen, zeigen sich unterschiedliche Schwierigkeiten. Insbesondere das Bearbeiten und Feedbacken von Hausaufgaben stellt hinsichtlich der zeitlichen Durchführung viele Lehr*innen vor Herausforderungen. Ich hoffe auf weitere Erfahrungen in diesem Kontext - der halbe Tag war sehr spannend, aber auch unglaublich vorbereitungsintensiv. Vorbereitung (u.a. Recherche, Situations- und Bedingungsfeldanalyse, Entwicklung von Factsheets, Testen der digitalen Tools und Softwareprogrammen): 20 Stunden Durchführung: 4 Stunden Nachbereitung: 2 Stunden

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Die Bedeutung von Kollaborationstools für eine gelingende Online-Lehre
Anerkannt
ePoints: 8
29.11.2020
Scenario: Publikation

Unmittelbar vor Vorlesungsstart habe ich einen neuen Artikel veröffentlicht. Aufgrund meiner Erfahrungen in den vergangenen Monaten sowie den Gesprächen mit Kolleg*innen habe ich die Bedeutung von Kol...laborationstools innerhalb der Online-Lehre sowie verschiedene Anwendungsfelder in diesem Beitrag skizziert. Insbesondere die Arbeit mit dem Trello-Board erachte ich als äußerst hilfreich. https://daniel-kraft.coach/2020/11/08/die-bedeutung-von-kollaborationstools-fur-eine-gelingende-online-lehre/

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Publikation "Digitalen Unterricht interaktiv gestalten"
Anerkannt
ePoints: 8
06.10.2020
Scenario: Publikation

Ende September 2020 ist das neu entwickelte Portal schuledigital.jetzt an den Start gegangen. Hierfür habe ich einen didaktisch-orientierten Artikel verfasst, der die verschiedenen Interaktionsformen ...digitalen Lehrens und Lernens fokussiert. Für die Recherche, das Verfassen sowie das Einreichen des Artikels veranschlage ich 8 Stunden.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Natalie Kiesler

Publikation Digitale Tools in der (Hoch-)Schule
Anerkannt
ePoints: 8
06.10.2020
Scenario: Publikation

Ende September 2020 ist das neu entwickelte Portal schuledigital.jetzt an den Start gegangen. Hierfür habe ich einen Artikel verfasst, der Lehrenden die unterschiedlichen Einsatzfelder digitaler Tools... aufzeigen soll und Tipps sowie Tricks bei der Unterrichtsplanung zur Verfügung stellt. Für die Recherche, das Verfassen sowie das Einreichen des Artikels veranschlage ich 8 Stunden.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Natalie Kiesler

Teilnahme EduAction Bildungsgipfel
Anerkannt
ePoints: 18
03.10.2020
Scenario: Konferenzbesuch

Impulsgeber, Motor und Katalysator für die ZukunftsBildung – das alles ist der EduAction-Bildungsgipfel. Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2016 mit rund 150 Impulsgebern und 1.900 Teilnehmern br...ingt die Leitkonferenz am 25. und 26. Oktober 2018 erneut die unterschiedlichsten Akteure aus allen bildungsrelevanten Bereichen nach Mannheim: Lehrende und Lernende, Bildungsforscher und Vordenker, Innovatoren und Praktiker sowie Akteure aus Wirtschaft, Verbänden, Stiftungen und Kommunen. Sie alle arbeiten an der bedeutsamsten Aufgabe für die Bildungswelt von morgen: Dem Erwerb von agilen Zukunftskompetenzen zusätzlich zur Vermittlung von zukunftsrelevantem Wissen. Eine unglaublich spannende Veranstaltung mit tollen Referenten und Speakern, z.B. Keynote von Andreas Schleicher (OECD Direktor des Direktorats für Bildung). Ich habe an beiden Tagen Veranstaltungen im Kontext der digitalen Bildung besucht und interessante Pausengespräche geführt. Insbesondere die Ausführungen zu möglichen Lernszenarien im Jahr 2030, Diskussionen zu Bildungs-Nuggets und der Einführung einer youtube-university habe ich als sehr inspirierend wahrgenommen. Ich hoffe, dass diese Veranstaltung in 2-3 Jahren erneut stattfinden wird.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Eva Dörfler

Bildungsmesse Learntec
Anerkannt
ePoints: 8
03.10.2020
Scenario: Sonstiges

Am 30.01.2020 war ich in meiner Funktion als Projektleiter der Stadt Heidelberg bei der Bildungsmesse Learntec in Karlsruhe. Nachdem ich im Vorjahr erstmals dort war, habe ich in diesem Jahr intensiv ...die Möglichkeiten des Ausprobierens digitaler Medien getestet. Insbesondere der Einsatz von VR und AR in Bildungsveranstaltungen hat mich interessiert. Zudem hatte ich ein aufschlussreiches Beratungsgespräch mit einer Firma hinsichtlich eines interaktiven Spielfeldes, das im Sportunterricht eingesetzt werden kann. Im Vergleich zum Vorjahr waren neue Aussteller da. Das Tagungsprogramm war ebenfalls noch umfangreicher, ist mir jedoch zu teuer, so dass ich erneut einen umfangreichen Messetag absolviert habe.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Eva Dörfler

LEARNTEC - Europe's #1 in digital learning
Anerkannt
ePoints: 8
03.10.2020
Scenario: Sonstiges

Am 30.Januar 2019 habe ich erstmals die Learntec in Karlsruhe besucht. Zwei Messehallen mit ca. 300 Asusstellern. In meiner Funktion als Digitalisierungsbeauftragter des Badischen Sportbundes habe ich... mich insbesondere für Anbieter digitaler Lern- und Bildungssoftware interessiert, z.B. Knowledge fox, Metplan, blinkit etc. Ein spannender, aber sehr anstrengender Messetag, an dem ich viel Material als Anregung und zur Orientierung mitgenommen habe - lustigerweise fast alles in Papierform. Den Terrmin für 2020 habe ich mir direkt vorgemerkt.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Eva Dörfler

Festival für digitale Bildung
Anerkannt
ePoints: 8
03.10.2020
Scenario: Konferenzbesuch

Am 04.Juli 2018 habe ich am Festival für digitale Bildung in Heidelberg teilgenommen. Das Programm war unglaublich facettenreich. Neben Hauptvorträgen (z.B, Sven Gábor Jánszky) habe ich beim Gespräch ...der Minister (Meet a Minister, u.a. mit Theresia Bauer, Dr. Susanne Eisenmann , Thomas Strobel) und verschiedenen Workshops (z.B. mit Christiann Spannagel, PH Heidelberg) teilgenommen. Abgerundet wurde das Programm durch zahlreiche Vorträge, Sofa-Gespräche, Workshops, einen großen Makerspace und der Bildungsboutique mit tollen Projekten und best practices. Ich habe den Tag vollständig ausgenutzt (09:00 bis 17:30 Uhr) und war überwältigt von dem großen Angebot. In den Pausen konnte ich in angenehmer Atmosphäre interessante Gespräche mit verschiedenen Kolleg*innen führen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Eva Dörfler

Onlineveranstaltung "Orientierung und Propädeutikum"
Anerkannt
ePoints: 58
03.10.2020
Scenario: Lehrveranstaltungskonzeption

Zwischen dem 07.09. und 18.09.2020 habe ich einen umfangreichen Lehrauftrag an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) absolviert. Insgesamt 33 Stunden Online-Lehre mit synchronen wie async...hronen Lehranteilen mittels MS-Teams als Konferenztool und ILIAS als Lernplattform zur Ablage der Literatur und Erklärvideos, der Kommunikation mittels Forumsbeiträgen, Peer-Feedback und Lernzielüberprüfen (Quiz und Lückentext). Die Lehrveranstaltung hat mir große Freude bereitet, obgleich ich aufgrund der technischen Möglichkeiten nur begrenzt didaktisch arbeiten konnte. Im virtuellen Raum haben sich 30 Erstsemester befunden, über MS-Teams wurden jedoch lediglich 9 Studierende mit Kamerabild angezeigt, d.h. die ursprünglich als Übung bzw. interaktives Seminar geplante Lehrveranstaltung musste schrittweise in einen Vorlesungsteil sowie nachgelagerte asynchrone Aufgaben im Sinne eines Selbststudiums umgewandelt werden. 33 Stunden Unterricht, 15 Stunden für die erstmalige Konzeption dieser Lehrveranstaltung (inhaltliche, methodisch-didaktische und vor allem technische Ausstattung) sowie 10 Stunden für die Moderation, Kommunikation und Interaktion auf der Lernplattform ILIAS (Feedback, Kommentare, weiterführendes Material und Verlinkungen etc.).

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Eva Dörfler

Online-Trainerausbildung für Sportstudierende
Anerkannt
ePoints: 35
24.07.2020
Scenario: Mediale Unterstützung einer Lehrveranstaltung

Infolge der Corona-Krise habe ich ein innovatives Lehr-Lernformat entwickelt, um Sportstudierende im Bereich Volleyball mithilfe von online-gestützter Lehre zu qualifizieren und bei erfolgreicher Teil...nahme formal zu qualifizieren - staatlich anerkannte DOSB-Trainerlizenz C. Auf Grundlage einer Kooperation zwischen dem Nordbadischen Volleyball-Verband und der Universität Heidelberg können Sportstudierende, die 5 SWS Volleyball belegt haben, eine Trainerlizenz in einem Sonderlehrgang erwerben. Hierfür kamen die 10 Teilnehmer und ich in zwei umfangreichen Videokonferenzen via zoom zusammen und haben Vermittlungsmodelle in Schule und Verein, Fehleranalyse und -korrektur, Methodische Grundsätze und Trainingsprinzipien etc. besprochen. Dann gab es eine Selbstlernphase, in der die Studierenden den Volleyball-MOOC (Teil 1) durcharbeiten mussten. Darüber hinaus gab es einen Moodle-Kurs, in dem weitere Materialien (z.B. sportwissenschaftliche Studien, Regelwerk, Technikleitbilder) abgelegt waren und die Studierenden über einen Zeitraum von vier Wochen Fragen beantworten und sich gegenseitig Feedback innerhalb des Forums geben mussten. Als Prüfungsleistung musste jeder Studierende eine Lehrprobe ausarbeiten und mir zuschicken. Es gab sowohl in Schriftform Feedback als auch ein Reflexionsgespräch via zoom. Insgesamt ein spannendes Format, zugleich aber auch extrem zeitaufwendig. Mein Arbeitsaufwand betrug von der inhaltlich-technisch-didaktischen Konzeption bis hin zur Bewertung der Prüfungsleistungen und der individuellen Rückmeldung 35 Stunden. Konzeption des gesamten Lehr-Lernszenarios: 5 Stunden Unterricht (Videokonferenz): 2 x 2,5 Stunden = 5 Stunden Moodle-Kurs anlegen und administrieren (incl. Literaturrecherche und -bereitstellung): 15 Stunden Bewertung und Feedbackgespräch: 1 Stunde pro Teilnehmer = 10 Stunden

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Online-Modul KOMET
Anerkannt
ePoints: 20
24.07.2020
Scenario: Teilnahme Online-Kurs

Vom 09.11. bis 04.12.2015 habe ich das Online-Modul KOMET "Kompetenzorientiert Prüfen mit elektronischen Assessments" absolviert. Durch diese Veranstaltung bin ich erstmals mit Möglichkeiten der onlin...e-gestützten kompetenzorientierten Lehre und insbesondere verschiedenen Prüfungsformaten in Berührung gekommen. Vor allem die Entwicklung eigener didaktischer Szenarien sowie die Erstellung unterschiedlicher Prüfungstypen hat mir gut gefallen und bildet bis heute die Grundlage meines Online-Prüfens.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Digitaltag 2020
Anerkannt
ePoints: 8
21.07.2020
Scenario: Sonstiges

Ich habe an diesem Tag an verschiedenen Veranstaltungsformaten (Digitaler Dialog, Webinar, Diskussionsrunde) mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten teilgenommen. Sowohl der Diskussionsrunde der Fer...nUni Hagen als auch der Gruppendiskussion der Westermann Gruppe standen die Auswirkungen der Corona-Krise für den Bildungsbereich und die (neuen) Wege der Wissensvermittlung (Formate, Medien etc.) im Mittelpunkt. Eine interessante Ergänzung waren die Veranstaltung "Hybrides Lernen in Schule und von zuhause" und die Google Zukunftswerkstatt. Mir hat dieses Format sehr gut gefallen. Nach einer kurzen Registrierung habe ich die Links zu den Veranstaltung bekommen und konnte direkt daran aktiv teilnehmen (Fragen im Chat stellen etc.).

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie im Geschäftsbereich Bildung
Anerkannt
ePoints: 150
21.07.2020
Scenario: Strategiemaßnahmen

Von September 2018 bis September 2019 habe ich als Projektleiter "Digitalisierung in der Lehre" (Vollzeit) für den Badischen Sportbund Nord gearbeitet. Im Geschäftsbereich Bildung angesiedelt habe ich... mich 13 Monate intensiv mit der Digitalisierung der Lehre beschäftigt. Zu meinen Aufgaben zählten u.a. Entwicklung von Lehr- und Ausbildungsinhalten, Sondierungsgespräche für die Wahl einer Lernplattform, Erstellung von Erklärvideos, Entwicklung kompetenzorientierter Lehr- und Prüfungsformate. Ergebnis meiner Arbeit war eine Digitalisierungsstrategie, die auf einem Blended-Learning-Ansatz basiert und die Heterogenität hinsichtlich der Zielgruppen, Wissensbestände, strukturellen Gegebenheiten etc. berücksichtigt. Dieses erste Projektjahr war unglaublich ereignisreich und hat eine erfreuliche Dynamik entwickelt. Der organisierte Sport mag vielleicht an der ein oder anderen Stelle etwas schwerfälliger und langsamer sein als Hochschulen. Ich habe viele positive Erfahrungen gemacht und mit zahlreichen sehr engagierten Menschen zusammenarbeiten dürfen. Eine Vielzahl an Themen und Erfahrungen aus meiner hochschuldidaktischen Arbeit konnte ich transferieren und entsprechend anpassen. Erfreulicherweise befindet sich mein Nachfolger derzeit in der Umsetzung einiger Bausteine.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Tina Rosner-Merker

Qualifizierungsspecial learning e-learning
Anerkannt
ePoints: 30
21.07.2020
Scenario: Teilnahme Online-Kurs

Von Oktober 2018 bis Februar 2019 habe ich das online Qualifizierungsspecial learning e-learning von e-teaching.org absolviert. In wöchentlichen Abständen wurden verschiedene Themen schwerpunktartig b...ehandelt. Dieser Online-Kurs wurde mit einem Moodle-Kurs unterstützt, in dem regelmäßig Aufgaben zur Bearbeitung bzgl. Reflexion freigeschaltet wurden. Besonders spannend fand ich die Themen "Blended-Learning in großen Gruppen" und "kollaborative Lernszenarien", da ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht so viel dazu wusste. Die zahlreichen Beispiele sowie der theoretische Input haben mir in meiner damaligen Situation geholfen, Projekte anzugehen und umzusetzen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

DOSB-Ausbilderzertifikat
Anerkannt
ePoints: 30
21.06.2020
Scenario: Zertifikat

Im November 2015 habe ich als einer der ersten Referenten im organisierten Sport das DOSB-Ausbilderzertifikat absolviert. An zwei Wochenenden haben wir die Sozial- und Selbstkompetenz sowie die Method...enkompetenz thematisiert. Die Veranstaltung war eine gute Ergänzung zu den hochschuldidaktischen Veranstaltungen, da sie eine andere Zielgruppe adressiert hat. Die Gruppen in der Aus- und Fortbildung sind häufig sehr heterogen (Alter, Wissensstand, Motivation, Ziel etc.), so dass hier andere Methoden, dynamische Rollenspiele und eine größere Vielfalt an Lernprozessen von Nöten sind. Obgleich mir einige Methoden bekannt waren, habe ich neue Perspektiven auf Gruppendynamik und Gruppenstruktur gewinnen können. Diese Erfahrungen versuche ich bei der Entwicklung neuer Bildungsangebote in der Volleyballlehre zu integrieren.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Anja-Lisa Schroll

Heidelberger Didaktikzertifikat
Anerkannt
ePoints: 85
21.06.2020
Scenario: Zertifikat

Zwischen 2012 und 2014 habe ich das Heidelberger Didaktikzertifikat mit 120 Arbeitseinheiten absolviert. Im Mittelpunkt stand der Erwerb didaktischer und kommunikativer Kompetenzen für die Leitung von... Lehrveranstaltungen, insbesondere Tutorien, Übungen und praxisorientierte Seminare. Insgesamt mussten drei Module belegt werden. Im ersten Modul ging es primär um die Didaktik und Planung: Didaktik Theorie und Erfahrung, Konzeptentwicklung und Präsentation, Kollegiale Hospitation und Praxisberatung sowie individuelle Vorbereitung auf die Veranstaltung. Im zweiten Modul ging es um die organisatorische Vorbereitung und die konkrete Durchführung von Tutorien. Das dritte Modul regte zur Reflexion und Vertiefung selbstgewählter Schwerpunkt an. Abgeschlossen habe ich diese Qualifizierungsmaßnahme mit einem umfangreichen Entwicklungsportfolio sowie einer Abschlussreflexion. Besonders hervorheben möchte ich die kleine Gruppe von Tutoren und die enge, unterstützende Begleitung und Betreuung durch die Abteilung für Schlüsselkompetenzen und Hochschuldidaktik der Universität Heidelberg. Wir Tutoren wurden im Vorfeld in einem dreistufigen Bewerbungsprozess ausgewählt und in einer 4er-Gruppe qualifiziert. Die Konzeption dieser Weiterbildung finde ich sehr gut und ich bin froh, dass ich die Möglichkeit zur Teilnahme erhalten habe.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Linda Esch

Online-Lehre im Volleyball
Anerkannt
ePoints: 10
21.06.2020
Scenario: Strategiemaßnahmen

Infolge der Corona-Pandemie haben sich alle Landeslehrwarte im deutschen Volleyballsport online zusammengefunden und entwickeln derzeit Angebote und Formate für Online-Trainerfortbildungen. Aus meiner... Sicht wird sukzessive eine Didaktik der Digitalen Lehre entstehen, für die ich meine Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Forschung und vor allem der Hochschullehre nutze. Der Prozess ist gerade angelaufen, so dass in diesem Bereich sicherlich weitere Aktivitäten folgen. Für die bisherigen Tätigkeiten berechne ich drei Videokonferenzen (jeweils mit 2 Stunden) sowie weitere vier Stunden Vor- und Nachbereitungszeit in Form von individuellen Absprachen, dem Ausfüllen einer Excel-Übersicht und Rücksprachen im eigenen Lehrteam. Insgesamt erachte ich daher 10 ePoints als angemessen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Baden-Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik
Anerkannt
ePoints: 140
21.06.2020
Scenario: Zertifikat

Zwischen 2014 und 2016 habe ich das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik absolviert. Ich habe an zahlreichen, zumeist sehr spannenden und informativen Workshops teilgenommen, die sich de...n folgenden drei Modulen zuordnen lassen: Grundlagen der Hochschuldidaktik, Vertiefung in sieben hochschuldidaktischen Themenbereichen und Individuelle Schwerpunktsetzung. Diese zusätzliche Qualifizierung habe ich während meiner Promotionszeit durchgeführt, so dass ich neue Erkenntnisse direkt in die Praxis umsetzen und ausprobieren konnte. Das abwechslungsreiche Programm und die Angebote an den verschiedenen Hochschulstandorten hat mir gut gefallen. So habe ich beispielsweise auch in Mannheim und Karlsruhe Workshops besucht. Besonders hervorheben möchte ich die wunderbare Betreuung vor Ort. Im Rahmen des dritten Moduls wird ein großes Projekt geplant, durchgeführt und analysiert. In mehreren Feedbackgesprächen habe ich wertvolle Hinweise erhalten. Aufgrund meiner positiven Erfahrungen kann ich dieses Qualifizierungsmaßnahme jedem empfehlen. Die modulare Struktur ermöglicht auch das Belegen einzelner Veranstaltungen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Linda Esch

Digitale Bildung anpacken
Anerkannt
ePoints: 5
19.06.2020
Scenario: Workshopteilnahme

Am 06.Februar 2019 habe ich am 1.MINT-Forum der Rhein-Neckar-Region teilgenommen. Neben mehreren kurzen Fachvorträgen und best-practice-Beispielen habe ich bei einem unglaublich spannenden Workshop zu...r Digitalen Bildung mitgemacht. Ein Gymnasiallehrer hat verschiedene digitale Tools für den Unterricht vorgestellt und live mit der Gruppe ausprobiert. Vom MergeCube, über Plickers bis hin zum VirtualiTee war alles dabei. In Verbindung mit einer kurzen und prägnanten Zusammenfassung habe ich tolle Tipps für die Unterrichtsgestaltung mitbekommen - meiner Meinung nach bestens für die Hochschullehre geeignet.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Tag der Lehre
Anerkannt
ePoints: 8
19.06.2020
Scenario: Workshopteilnahme

Am 28.03.2019 habe ich am Tag der Lehre an der DHBW in Karlsruhe teilgenommen. Neben drei Hauptvorträgen habe ich an zwei großen Workshoprunden teilgenommen, in denen diverse best-practice-Beispiele v...on verschiedenen Hochschulstandorten vorgestellt und im Anschluss diskutiert wurden. Mir hat die Veranstaltung sehr gut gefallen, da ich mit OER bis zu diesem Tag wenig anfangen konnte. Die Veranstaltung und insbesondere der kollegiale Austausch haben mir einen ersten Überblick gegeben. Hilfreich waren die konkreten Tipps zur gezielten Suche von OER-Material. Die Veranstaltung ging von 09:00 bis 17:00 Uhr.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Fortbildung "Digitale Möglichkeiten in der Lehre"
Anerkannt
ePoints: 4
19.06.2020
Scenario: Workshopteilnahme

Am 12.Juli 2018 war ich Gast beim Badischen Sportbund Nord. Im Rahmen einer vierstündigen Fortbildung habe ich in meiner Funktion als Lehrbeauftragter am Sportinstitut der Universität Heidelberg und R...essortleiter Lehre und Schule des Nordbadischen Volleyball-Verbandes aktiv mitdiskutiert und Möglichkeiten von E-Learning und Blended Learning in der Trainerbildung erörtert. Erfreulicherweise hat sich der organisierte Sport frühzeitig und intensiv mit digitaler Lehre auseinandergesetzt.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Zweitägiger Workshop "Videodreh mit dem Smartphone"
Anerkannt
ePoints: 18
19.06.2020
Scenario: Workshopteilnahme

Am 01. und 02. Dezember habe ich am zweitägigen Workshop "Videodreh mit dem Smartphone" teilgenommen. Da wir eine sehr kleine Gruppe waren (n=10) und viele Praxisaufgaben zu bewältigen hatten, durften... wir sehr viel ausprobieren. Der Referent kam direkt vom SWR und hat unglaublich viel Ausrüstung mitgebracht (verschiedene Stative, Gimbal, Ansteckmikrophone uvm.), die wir testen durften. Besonders positiv habe ich die Struktur der Veranstaltung wahrgenommen. Kurze thematische Einführungen und dann direkt eigener Videodreh im Freien (Selbstportrait), dann schneiden des gefilmten Materials auf dem Smartphone. Anschließend haben wir partnerweise einen Stop-Motion-Film angefertigt und abschließend in einer Dreiergruppe ein kleines Rollenspiel inszeniert. Mir haben die beiden Tage sehr gut gefallen, da ich bis dorthin noch nicht mit Filmproduktion bzw. Filmschnitt auf dem Smartphone in Berührung kam.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Claudia Schmidt

Digitale Lehre zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Anerkannt
ePoints: 8
19.06.2020
Scenario: Publikation

In der Sonderausgabe "Plötzlich online" habe ich einen Erfahrungsbericht über das erste digitale Hochschulsemester publiziert. Im Rahmen einer Literaturrecherche bin ich zufällig auf den Aufruf zu d...ieser Sonderausgabe aufmerksam geworden. Da sich in zahlreichen Gesprächen mit Kolleg*innen eine große Diskrepanz zwischen eigenem Anspruch und konkreter Umsetzung der Lehrveranstaltungen zeigt, habe ich meine Erfahrungen sowie Erkenntnisse zusammengeschrieben. Nach Abschluss des Sommersemesters möchte ich gerne eine weitere Publikation hierzu schreiben und die Erfahrungen der Lehrenden mit denen der Lernenden verknüpfen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Marvin Hecht

Lehrveranstaltungskonzeption in der Sportwissenschaft
Anerkannt
ePoints: 40
19.06.2020
Scenario: Lehrveranstaltungskonzeption

Als Lehrbeauftragter am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg habe ich ein Hauptseminar für Masterstudierende neu konzipiert. Diese Veranstaltung gibt es a...ufgrund einer Umstrukurierung des Studiengangs erstmalig in diesem Sommersemester und aufgrund der aktuellen Situation vollständig digital. Basis ist ein Moodle-Kurs, in dem diverse Aufgaben bearbeitet werden und Interaktionen mittels gegenseitigem Feedback, Beiträgen im Form, Diskussionen, Abstimmungen etc. stattfinden. Mit dem bisherigen Semesterverlauf sind sowohl die Studierenden als auch ich sehr zufrieden. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl (n=11, da die Veranstaltung einem spezifischen Profil zugeordnet ist) ist eine spannende Verknüpfung virtueller Präsenzlehre und begleitender E-Learningteilen gut umsetzbar. Die Studierenden sind dankbar für die Möglichkeiten des interaktiven Austauschs und der Struktur, sich alle 14 Tage im virtuellen Klassenraum zu treffen. Mir gefällt meine Rolle als "Online-Dozierender" gut, da ich noch stärker in die Rolle des Moderators geschlüpft bin und letztlich die Bildungsprozesse individueller und gezielter begleiten kann.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Marvin Hecht

Homepage und Blog - Sport und Bildung im digitalen Zeitalter
Anerkannt
ePoints: 40
19.06.2020
Scenario: Sonstiges

Seit Anfang März verfasse ich im zweiwöchigen Rhythmus Blogbeiträge zu aktuellen Themen der Digitalen (Hochschul-)Lehre, teile meine Erfahrungen als Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg und Lan...deslehrwart im Volleyball und gebe konkrete Handlungsempfehlungen. Ich fokussiere stets die Bereiche Sport, Bildung und Digitalisierung (siehe hierzu die Erläuterungen auf meiner Homepage). In der Zwischenzeit sind zehn Beiträge entstanden, die auf verschiedenen sozialen Netzwerken geteilt werden und die ersten Anfragen zweier Verlage nach sich zogen. Besonders erfreulich finde ich den konstruktiven und inspirierenden Austausch mit Kolleg*innen über soziale Netzwerke. Der RSS-feed lautet: http://feeds.feedburner.com/https/daniel-kraftcoach/blog-2 Dieses Format sagt mir zu, da ich viele Menschen erreiche und relevante Themen wissenschaftlich fundiert sowie praxisnah aufbereiten kann. Im Durchschnitt benötige ich für das Recherchieren, Verfassen und Teilen in relevanten Berufsgruppen sowie sozialen Netzwerken ca. 4 Stunden. Der letzte Blogbeitrag wurde innerhalb der ersten 8 Tage von 763 Personen auf meiner Homepage gelesen.

mehr lesen …

Keine Dokumente vorhanden

Evaluator: Marvin Hecht

Hochschulforum Digitalisierung
Pariser Platz 6
10117 Berlin
Telefon: +49 228 887-153
Telefax: +49 228 887-280

Kontakt